• Vulkanprojekt der 6b im GPG-Unterricht

          • Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b haben im Rahmen des GPG-Unterrichts ein faszinierendes Vulkanprojekt durchgeführt, das nicht nur lehrreich, sondern auch äußerst unterhaltsam war. Im Laufe der Unterrichtseinheit haben die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Vulkane aus Pappe entworfen, sorgfältig angemalt und damit ein beeindruckendes Landschaftsbild geschaffen. Ihre Kreativität kam dabei während der individuellen Gestaltung voll zum Ausdruck. Der Höhepunkt des Projekts wurde erreicht, als die Vulkane zum Ausbruch gebracht wurden. Mit einer Kombination aus Spülmittel, Backpulver und Essigessenz entstand eine beeindruckende Lavasimulation. Die Zugabe von roter Lebensmittelfarbe verlieh der Lava die authentische Farbe, die das Ausbrechen noch realistischer erscheinen ließ.

            (Text und Fotos: Schmidbauer)

          • Die sechsten Klassen auf den Spuren der Römer

          • Am 31. Januar begaben sich unsere Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen auf einen faszinierenden Schulausflug nach Regensburg. Die Hauptattraktionen des Tages waren die imposante Steinerne Brücke und der majestätische Dom. Die Jugendlichen hatten die Gelegenheit, die Geschichte hinter der Steinerne Brücke genauer zu erforschen. Besonders spannend war die Sage zum Brückenbau, die in den Fokus genommen wurde. Die Schüler konnten den Ausgangsort dieser Legende hautnah erkunden, was den Deutschunterricht in ein einzigartiges Erlebnis verwandelte. Nach dieser lehrreichen Exkursion hatten die alle die Möglichkeit, ihre Freizeit in den Regensburger Arcaden zu verbringen.

            (Text: Schmidbauer Fotos: Pfab/Lottes)

          • Vortrag über Ausbildungsberufe im Gesundheitswesen für die 8. und 9. Klassen

          • Am 24.01 und 26.01.24 erhielten die oberen Klassenstufen einen fundierten Einblick in die Berufschancen im gesundheitlichen Bereich. Christian Gabler vom Landratsamt Kelheim berichtete von der ausgezeichneten Einstellungssituation in den sozialen und medizinischen Berufen. Zudem ging er auf die Bedeutsamkeit der künstlichen Intelligenz in der künftigen Berufswelt ein. Er betonte, wie wichtig neue Schlüsselqualifikationen, wie offenes Denken oder flexibler Umgang mit Technik seien. Aufgelockert wurde der erste Informationstag mit verschiedenen Teamspielen. Am zweiten Vortragstag berichtete der zentrale Praxisleiter Nico Sonnensperger über die Ausbildungsberufe im Krankenhaus St. Lukas in Kelheim. Auch Landrat Martin Neumeyer ließ es sich nicht nehmen, uns einen Besuch abzustatten und auf die Bedeutung dieses Berufsfeldes hinzuweisen.

            (Artikel: Ketterl, Kreidl Bilder: Wolf, Kreidl)

          • Angrüner Mittelschule erlebt Schlittschuhfreuden dank großzügiger Kunsteisbahn-Initiative

          • In einer erfreulichen Zusammenarbeit zwischen der Angrünerstiftung und der Kunsteisbahn von Christian Hanika,  konnten die Schülerinnen und Schüler am 08.01. und 09.01.2024 kostenlosen Schlittschuhspaß genießen. Die Angrünerstiftung hat großzügig die Kosten für den Ausflug übernommen, was bei den Jugendlichen für strahlende Gesichter sorgte.

            Die Schülerinnen und Schüler der Angrüner-Mittelschule tauschten ihre Schulbücher gegen Schlittschuhe und stürzten sich begeistert auf das glitzernde Kunsteis. Nicht nur die Kunsteisbahn, sondern auch das Eisstockschießen bot ein winterliches Vergnügen für die 5. und 6. Klassen. 

            Neben dem Schlittschuhspaß bot die Kunsteisbahn auch eine Auswahl an leckeren Speisen, um die Energiereserven der jungen Sportler aufzufüllen. Von heißen Getränken bis zu köstlichen Snacks war für jeden Geschmack etwas dabei.

            Die Schülerinnen und Schüler kehrten mit roten Wangen und strahlenden Augen an die Schule zurück, dankbar für die Gelegenheit, gemeinsam Spaß auf dem Eis gehabt zu haben. Die gelungene Aktion zeigt einmal mehr, wie eine engagierte Gemeinschaftsinitiative das schulische Leben bereichern kann.

            (Artikel/Fotos: Hackelsperger-Bloos)

          • Start in das Neue Jahr mit Verkehrsbehinderungen

          • Wie sicherlich durch die Medien bereits bekannt, wird es morgen durch die Aktionen des Bayerischen Bauernverbandes zu Verkehrsbehinderungen kommen, die auch die Landkreise Kelheim und Regensburg betreffen. Es ist nicht vorhersehbar, wie stark der Schulbusverkehr von den Blockaden betroffen sein wird.

            Die Busse werden fahren, ob sie pünktlich sind, bleibt abzuwarten.

            Meine Bitte an Sie alle: Sollte der Schulbus mehr als 15 Minuten Verspätung haben, ist davon auszugehen, dass er womöglich nicht kommen wird. In diesem Falle bitte aufgrund der zu erwartenden kühlen Temperaturen wieder nach Hause gehen. Sollte es nicht möglich sein, dass die Schülerinnen und Schüler dann mit dem PKW in die Schule gefahren werden können, ist es wichtig, der Schule Bescheid zu geben. Dies bitte über Edupage (am besten eine Nachricht an die Klassenleitung senden) erledigen, da unser Telefon womöglich überlastet sein wird.

            Die Schülerinnen und Schüler gelten damit als entschuldigt.

            Je nach Situation in den Klassen werden die abwesenden Schülerinnen und Schüler über Edupage informiert, ob z. B. eine Videokonferenz stattfindet oder werden mit Materialien versorgt.


            Anbei die Pressemitteilung aus dem Landratsamt Kelheim mit den entsprechenden Verkehrsbehinderungen.

            Ich wünsche uns allen noch einen angenehmen Sonntag und trotz der Situation einen guten schulischen Start in das Jahr 2024!

            Herzliche Grüße

            Heiner Bruckmüller, Rektor

             

            20240105_Landkreisweite_Verkehrsbehinderungen_am_Montag_(08.01.)_erwartet.pdf

             

          • Weihnachtliche Spendenaktion der Angrüner-Mittelschule

          • Alle Klassen der Angrüner-Mittelschule haben im Dezember fleißig für Spendenpakete gesammelt. Jeder konnte sich mit einer kleinen Sachspende beteiligen, sodass am Ende viele Hilfspakete zusammengekommen sind. Die Pakete wurden am 18. und 19. Dezember an die Regensburger Hilfsorganisation Space Eye und die Johanniter übergeben. Von dort werden sie im Rahmen der Weihnachtstruck-Aktion zu bedürftigen Familien in die verschiedenen Gebiete gebracht.

            Die ukrainischen Schülerinnen und Schüler unserer Brückenklasse beteiligten sich nicht nur mit zwei Paketen, sondern dekorierten die Pakete für Space Eye mit viel Einsatz weihnachtlich. Da in der Ukraine – wie z. B. auch in Italien – das Weihnachtsfest erst im neuen Jahr gefeiert wird, werden die wunderschönen Pakete dort auf jeden Fall rechtzeitig vor Ort sein und den vom Krieg gebeutelten Familien hoffentlich ein wenig Freude bereiten.

             

            (Artikel: Eisvogel,Kreidl Fotos: Eisvogel, Bruckmüller)

          • Weihnachtszauber an der Angrüner-Mittelschule: Leckereien, Musik und Gemeinschaftssinn

          • Der diesjährige Weihnachtsmarkt an der Angrüner- Mittelschule versprühte festlichen Glanz und brachte Schüler, Eltern und Lehrer in vorweihnachtliche Stimmung. Die Klassen beteiligten sich aktiv am Geschehen und präsentierten eine Vielzahl handgefertigter Leckereien und Kunstwerke.
            Mit viel Liebe zum Detail verkauften die Klassen selbstgemachte Plätzchen, Holzschnitzereien, Glücksschokolade, Marmelade und Vieles mehr. Drei bezaubernde "Angrüner - Engel" verteilten dabei köstliche Leckereien und verbreiteten festliche Freude unter den Besuchern.
            Die weihnachtlich-musikalische Unterstützung kam in diesem Jahr von Brigitte Hanl und ihren talentierten Gitarrenschülerinnen und Sängerinnen, die mit ihren melodischen Klängen die Atmosphäre zusätzlich aufwerteten.
            Nicht nur die Schüler, sondern auch viele engagierte Eltern waren beim Weihnachtsmarkt präsent. Der Elternbeirat trug dazu bei, dass niemand hungrig blieb: Bratwurstsemmeln, Suppen, Glühwein und Kinderpunsch fanden reißenden Absatz.
            Besonders fleißig waren die Abschlussklassen, die durch den Verkauf von Waffeln und Popcorn eifrig Spenden sammelten. Diese Unterstützung trägt dazu bei, dass auch in Zukunft spannende Projekte und Aktivitäten an der Angrüner Mittelschule realisiert werden können.
            Der Weihnachtsmarkt an der Angrüner - Mittelschule war somit nicht nur ein Ort des Genusses, sondern auch des Miteinanders und der gemeinschaftlichen Unterstützung. Die festliche Atmosphäre und die vielfältigen Angebote machen diesen Markt zu einem beliebten Event für die ganze Schulgemeinschaft.

            (Artikel: Hackelsperger-Bloos, Fotos: Bruckmüller, Kreidl, Hackelsperger-Bloos)

          • Lesewettbewerb der sechsten Klassen

          • Am 13.12.2023 war es wieder soweit. Beim Lesewettbewerb der 6. Klassen durften die beiden Klassensieger Sahara Alniak aus der Klasse 6B und Max Berger aus der Klasse 6A gegeneinander antreten. In diesem Jahr fand der Wettbewerb in der Marktbücherei Bad Abbach statt.  Nach einer herzlichen Begrüßung durch Frau Grünewald und Frau Schaffner durften die beiden Vorleser im Kursaal die Jury zuerst mit einem bekannten und dann mit einem unbekannten Text überzeugen. In der Jury saßen die beiden Leiterinnen der Marktbücherei Frau Grünewald und Frau Schaffner und die Lehrerinnen Frau Deisinger und Frau Pfab. Max startete mit seinem selbst ausgewählten Text aus dem Buch „Percy Jackson – Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane“ und dann war Sahara mit ihrem Buch „Das verschollene Pferd“ an der Reihe. Beide waren sehr gut vorbereitet und das Publikum lauschte gespannt. Es folgte dann das Vorlesen eines unbekannten Textes aus dem Buch „Janosch- Morgen kommt der Weihnachtsbär“. Nachdem sich die Jury zu einer Beratung zurückgezogen hatte, wurde der Sieger bekannt gegeben. Den ersten Platz des diesjährigen Vorlesewettbewerbs belegte Max, Sahara wurde zweite Siegerin. Beide bekamen tolle Preise, wie zum Beispiel die neueste Ausgabe von Gregs Tagebuch „Kein Plan von nix“, überreicht.  

            Anschließend durften die beiden Klassen noch in der Bücherei stöbern und sich Bücher mit dem Klassenausweis ausleihen.

            Vielen lieben Dank an Frau Grünewald und Frau Schaffner für die Zeit, die angenehme Atmosphäre, die tollen Preise und dass der Wettbewerb in der Bücherei stattfinden konnte.

            Und natürlich herzlichen Glückwunsch an die beiden Gewinner!

            (Artikel+Fotos: Pfab)

          • Betriebserkundung bei Ikea der Klasse 08M

          • Am 07.12. unternahm die Klasse 08M eine Betriebserkundung der etwas anderen Art. Die Schüler und Schülerinnen durften im Möbelhaus IKEA hinter die Kulissen blicken. So sah man Bereiche, die den Kunden normalerweise verwehrt bleiben. Grafikdesign, Logistik, Personalräume und Küchen wurden genau inspiziert. Zwei Mitarbeiter standen während des Rundgangs den Schülern Rede und Antwort. Eine Präsentation über die Firmenphilosophie und die angebotenen Ausbildungsberufe rundete die Betriebsbesichtigung ab. Zu guter Letzt erhielten alle Schüler einen Gutschein für einen Hot Dog.

            (Artikel+Fotos: Brandl)

          • Nikolauspost begeistert Schülerinnen und Schüler der Angrüner Mittelschule

          • Am 6. Dezember 2023 erlebten die Schülerinnen und Schüler der Angrüner-Mittelschule eine zauberhafte Nikolausüberraschung, als die Schülermitverwaltung (SMV) eine beeindruckende Weihnachtsaktion auf die Beine stellte. Insgesamt wurden 132 Schoko-Nikoläuse verschickt, um eine festliche Atmosphäre in der Schule zu verbreiten. Die Initiative ermöglichte es den Schülerinnen und Schülern sich gegenseitig persönliche Grüße und süße Überraschungen zukommen zu lassen. Die SMV organisierte die Aktion, bei der die engagierten Schülersprecherinnen Lilly und Anna eine zentrale Rolle spielten. Gemeinsam sorgten sie dafür, dass die Schokogrüße rechtzeitig verteilt wurden, um allen eine fröhliche Nikolausfreude zu bereiten. Die Resonanz auf die Aktion war überwältigend positiv. Die Schülerinnen und Schüler tauschten nicht nur Schokolade aus, sondern auch herzliche Grüße und gute Wünsche. Die Nikolauspost trug dazu bei, eine verbindende Atmosphäre in der Schulfamilie zu schaffen und die Vorfreude auf die bevorstehenden Feiertage zu steigern. Die kreative Idee der SMV, gepaart mit dem Einsatz der Schülersprecherinnen, zeigte erneut, wie wichtig und wirkungsvoll Schülerinitiativen für das Gemeinschaftsgefühl in Schulen sein können. Die gelungene Nikolausaktion wird sicherlich nicht nur in diesem Jahr, sondern auch in den kommenden Jahren als besonderes Highlight in Erinnerung bleiben.

            (Artikel und Fotos: Hackelsperger-Bloos)

          • Barbarazweige für den guten Zweck

          • Dicke Schneeflocken und eisige Temperaturen bremsten den Enthusiasmus der Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen nicht, die sich am Freitag, den 1. Dezember, aufmachten, um Barbarazweige vor den Supermärkten Rewe und Edeka sowie dem Wochenmarkt in Bad Abbach zu verkaufen. Die Spendenbasis ermöglichte es jedem, einen Beitrag zu leisten. Mit dem Verkauf aller gebundenen Sträuße sowie, der, in der OGS selbst gebastelten Dekoration, konnten rund 380 Euro eingenommen werden. Wenn die Kirschzweige am 4. Dezember, dem Barbaratag, ins Wasser gestellt werden, blühen sie an Weihnachten. Wie in jedem Jahr wird der gesamte Erlös der Aktion für einen guten Zweck gespendet und geht in diesem Jahr an Kuno Regensburg, die Kinder- Uniklinik Ostbayern. Ein besonderer Dank geht an Frau Edeltraud Riepl für die Spende ihres Kirschbaums.

            (Artikel: Lottes, Hackelsperger-Bloos, Foto: Hackelsperger-Bloos)

          • Ausbildungsmöglichkeiten bei der Bundespolizei

          • Am Freitag, den 24.11.2023 kam Markus Troll, Einstellungsberater bei der Bundespolizei, zu Besuch an die Angrüner- Mittelschule um die Klassen 08 und M9 über Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten zu informieren. In einem interessanten Vortrag vermittelte er den Schülern und Schülerinnen abwechslungsreiche Berufsmöglichkeiten, aber auch die Voraussetzungen, die man erfüllen muss. Um auf Bundes- oder Landesebene bei der Polizei anzufangen, sollte man nämlich gesundheitlich, mental und sportlich fit sein. Im Anschluss stellten die Jugendlichen viele Fragen.  

            (Artikel+Foto: Kreidl)

          • Schultur 2023

          • Am 21.11.2023 durfte die Schulfamilie der Angrüner Mittelschule Bad Abbach mal wieder einen unvergesslichen Abend erleben. Die Angrüner Stiftung lud zum 17. Mal zur sogenannten "Schultur“ ein.

            Die Aula war bis auf den letzten Platz mit Eltern, Schülern und Schülerinnen sowie Freunden der Angrüner-Mittelschule gefüllt. Der inzwischen schon altbekannte Musiker, Entertainer und Autor Hubert Treml plante den Abend im Vorfeld zusammen mit Kindern und Jugendlichen aus allen Jahrgangsstufen. Große Unterstützung erhielt er dabei  von Brigitte Hanl und Hans-Heiner Bettinger.

            Dieses Mal begeisterte nicht nur das musikalische Programm der legendären „Angrüner-Bagage“, der „Golden Strings“, der Marktkapelle, Kateryna Hospodarets und des „Retired Guitar Duos“, es wurden auch verschiedene Videos gezeigt, die von unterschiedlichen Schülergruppen erstellt wurden.  So stellte die Klasse von Herrn Müller unsere Schule vor, es gab lustige Lehrerinterviews und die Kunstgruppe zeichnete von einigen Lehrern und Lehrerinnen Karikaturen in Tiergestalt. Die Stimmung war von Anfang bis Ende grandios und die Schulfamilie bedankt sich bei allen für das große Engagement.

            Der Elternbeirat übertraf sich mal wieder selbst und versorgte mit seinem Buffet alle Gäste auf höchstem kulinarischen Niveau.

             

            (Artikel: Kreidl, Fotos: Kreidl, Hackelsperger-Bloos)

          • Halloweenfeier an der AMS

          • Am Freitag vor den Ferien organisierten unsere Schülersprecherinnen zusammen mit Frau Hackelsperger-Bloos eine Halloweenparty mit Kostümprämierung. Keiner konnte es erwarten, das schaurig-leckere Kuchenbuffet zu stürmen, das auch dieses Jahr die Klassenkassen für die Abschlussfahrt füllen sollte. Die Jury, bestehend aus den Klassensprechern aller Klassen, wählten die ersten drei Plätze aus. Die ersten beiden Plätze gingen an Peter (6b) und Ahmad (08M). Den dritten Platz teilten sich Elizaveta und Maksim (Brückenklasse) mit gleich vielen Stimmen. Alle Teilnehmer*innen durften in das Trick-or-Treat-Säckchen greifen, wobei die Brückenklasse mit den meisten einfallsreichen Verkleidungen am stärksten vertreten war. Ein großer Dank geht an Edeka Dillinger für die Süßigkeitspenden.

            (Artikel: Kreidl, Fotos: Hackelsperger-Bloos, Kreidl, Dukart)

          • Das Bewerbungsgespräch beginnt schon an der Tür

          • Im Oktober fand ein Bewerbungstraining mit Herrn Georg Fuggentaler von der Kreissparkasse für unsere Klassen 08/08M statt.

            Die beiden achten Klassen konnten an zwei Terminen im Oktober Herrn Fuggenthaler von der Kreissparkasse Kelheim zum Bewerungstraining begrüßen. Als Betreuer der Auszubildenden konnte er wertvolle Tipps und Tricks weitergeben, z.B. wie bereits an der Türe die ersten Pluspunkte gesammelt werden können. Im Anschluss an die Theorie wurden gleich noch Vorstellungsgespräche geübt und anschließend analysiert.

            (Artikel: Brandl, Fotos: Brandl, Kreidl)

          • Ausstellung

          • Pünktlich zum Namenstag von Franz von Assisi, dem die Natur und die Tiere heilig gewesen sind, durften wir in der Aula Kunstwerke unserer Lehrkraft Georg Schrödl mit dem Titel "Holzstelen zum Thema Sonnengesang des Heiligen Franziskus"  bewundern.

            Die Religionsgruppen wurden von ihm in der Aula über das Leben des "Schutzpatrons der Tiere" in einer kleinen, aber sehr interessanten Vorstellung des Heiligen informiert.


      • Liste der Galerien.

        Noch keine Daten zum Anzeigen